Ausstellung: BODO KORSIG: „Battle with the mind“

  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • break the limits
  • Medium
  • Filz / felt
  • Jahr
  • 2023
  • Abmessungen
  • 200 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • luck of desire
  • Medium
  • Aluminium / Autolack /Oel
  • Jahr
  • 2020
  • Abmessungen
  • 100 x 60 x 60 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • play time
  • Medium
  • Aluminium / Autolack /Oel
  • Jahr
  • 2020
  • Abmessungen
  • 106 x 98 x 6 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • rewire your brain
  • Medium
  • Aluminium / Autolack /Oel
  • Jahr
  • 2020
  • Abmessungen
  • 100 x 90 x 5 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • lost in transition
  • Medium
  • Aluminium / Autolack /Oel
  • Jahr
  • 2020
  • Abmessungen
  • 150 x 150 x 6 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • today is the day
  • Medium
  • Aluminium / Autolack /Oel
  • Jahr
  • 2020
  • Abmessungen
  • 100 x 50 x 6 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • Don’t follow me!
  • Medium
  • Metall poliert
  • Jahr
  • 2020
  • Abmessungen
  • 100 x 70 x 6 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • need less
  • Medium
  • Aluminium / Autolack /Oel
  • Jahr
  • 2022
  • Abmessungen
  • 100 x 100 x 6 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • spaced memory
  • Medium
  • Aluminium / Autolack /Oel
  • Jahr
  • 2021
  • Abmessungen
  • 150 x 115 cm
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Titel
  • traces of life
  • Medium
  • Aluminium / Autolack /Oel
  • Jahr
  • 2020
  • Abmessungen
  • 100 x 50 x 6 cm

Infos zur Ausstellung

  • Datum
  • 07. Juni - 31. Juli 2024
  • Künstler
  • BODO KORSIG
  • Vernissage / Opening
  • 07. Juni 18:00 - 07. Juni 2024 21:00

    Bodo Korsig (*1962 Zwickau/D) lebt und arbeitet zwischen Trier und New York. Der studierte Bildhauer und Steinrestaurator arbeitet in unterschiedlichen Medien wie Holzschnitt, Zeichnung, Malerei, Objekt (Relief) sowie Fotografie und Film.
    Korsig's Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet und in Museen in Deutschland, Holland, Brasilien, China, Japan und den USA gezeigt.

    Das Interesse des Künstlers an Strukturen menschlichen Verhaltens und der Wahrnehmung führte ihn vor längerer Zeit schon zu einer vertieften Beschäftigung mit den Neurowissenschaften und der Verhaltensforschung. In seinen Arbeiten thematisiert er häufig extreme existenzielle Zustände wie Angst, Gewalt oder Tod und überführt diese in ebenso poetische wie provokative, rätselhafte oder schlagwortartige Bilder.
    Bodo Korsigs abstrakte Formen aus kraftvollen Linien prägen sich uns wie einschlägige Kennzeichen ein und sind gleichzeitig komplex; wirken fremd und doch vertraut. Inspiriert von alltäglichen wie spezifischen Motiven, beispielsweise aus der Medizin, fügen sie die Motive aber kaum zu eindeutigen Bildern. Runde, weiche Formen mutieren bei näherer Betrachtung zu gewächsartigen Strukturen, von denen eine eigene, unberechenbare Energie ausgeht. Ornamental wirkende Bildzeichen erinnern an schemenhafte, wissenschaftliche Darstellungen von Zellstrukturen, Bakterienketten oder viralen Wucherungen.

Teilnehmende Künstler